Beethoven, 2000

Auch in der Collection Library of Congress, Washington D.C. + Kunstsammlungen des Beethoven-Museums, Bonn.

Werkverzeichnis 2000.7, Original-Farbserigraphie. Gedruckt auf Bütten 78 x 57 cm. Limitierte Auflage 50 Exemplare. Künstlerexemplar, bez. „Probedruck“. Von Jörg Immendorff handsigniert, bezeichnet und datiert. Unter säurefreiem Passepartout aus Museumskarton gerahmt in 3 cm Holzleiste mit Silberfolienauflage, ca. 96 x 70 cm. WVZ-Auszug und Zertifikat.

 

In diesem Werk stellt Immendorff den Komponisten Beethoven mit einer Violine ohne eindeutige Physiognomie als flächige Gestalt auf einer Wolke dar, ineinander verschmelzend. Beethoven war indes Klaviervirtuose, was sein Schaffen maßgeblich bestimmte. Das Violinkonzert D-Dur op. 61 ist sein einziges vollendetes Konzert dieser Gattung, uraufgeführt mit dem gefeierten Violinisten Clement 1806 in Wien. Die Mehrdeutigkeit des Immendorff-Bildes lässt Raum für vielfältige Interpretationen, gestützt durch den Bildhintergrund mit Gitterwerk aus Gehstöcken, stürzendem Reiter, Akrobaten auf umgedrehtem Stuhl, u.a., die an Stempel erinnern. Immendorff besaß eine eigens hergestellte Sammlung von Stempeln, um sie in unterschiedlicher Zustammenstellung in seinen Bildwerken einzusetzen. Diese Serigraphie gilt als eine der besten Immendorffs und befindet sich u.a. in den Kunstsammlungen des Beethoven-Museums in Bonn sowie der Library of Congress in Washington D.C.

 

Ausstellung:

„Jörg Immendorff. Für alle Lieben in der Welt“, Haus der Kunst, München

2.250,00 

inkl. MwSt. zzgl Versandkosten
Zur Wunschliste hinzufügen
Zur Wunschliste hinzufügen
> Über den Künstler und weitere Werke:

Jörg Immendorff, Beethoven| Farbserigraphie, 2000, signiert | Werkverzeichnis 2000.7 | ARTEVIVA Kunst Online kaufen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN!