Lasst mich bitte ungeschoren, 1979

A.P. Weber sitzt als Schäfchen auf seiner Mappe mit Zeichnungen und bittet den mit der Schere drohenden Kunstexpertn (Prof. Gerd Wohlandt?) um Gnade bei der Analyse.

WVZ Dorsch 1482. Kreidelithographie, rechts unten mit Bleistift handsigniert „A Paul Weber“. Links unten der rote Stempel der Clan-Presse. Plattenformat ca. 31 x 25,5 cm. Gerahmt unter Passepartout in 2 cm Silberleiste: ca. 50 x 40 cm. Werkverzeichnisauszug.

(Diese Position unterliegt als Kunstgegenstand/ Sonderregelung der Pauschalmargenbesteuerung gem. § 25a III S. 2 UStG; ein gesonderter Umsatzsteuerausweis erfolgt nicht.)

850,00 

inkl. MwSt. zzgl Versandkosten
Zur Wunschliste hinzufügen
Zur Wunschliste hinzufügen
> Über den Künstler und weitere Werke:

Lithographie

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN!